17.1.2024
|
Zuletzt aktualisiert:
9.4.2024
|
6
Min Lesezeit

Ferienwohnung einrichten: Beachte diese Tipps und deine Gäste werden sich garantiert wohlfühlen

Die Inneneinrichtung deiner Ferienwohnung ist ausschlaggebend für ihren Erfolg. Lerne, wie du sie am besten einrichtest und welche Fehler du vermeiden musst.

Ferienwohnung einrichten: Beachte diese Tipps und deine Gäste werden sich garantiert wohlfühlen

Inhaltsverzeichnis

Die Einrichtung einer Ferienwohnung ist viel mehr als nur ein notwendiges Übel; sie ist ein Schlüsselfaktor für den Erfolg in der Vermietungsbranche. Eine gut durchdachte Einrichtung sorgt nicht nur dafür, dass sich Gäste wohlfühlen, sondern kann auch direkt die Buchungsraten und Gästebewertungen positiv beeinflussen. In diesem Artikel erfährst du, wie du deine Ferienwohnung ausstattest, damit deine Gäste sich wohlfühlen, ohne dabei die Kosten aus den Augen zu verlieren.

Grundausstattung: Diese Möbel dürfen in deiner Ferienwohnung auf keinen Fall fehlen

Der wichtigste Gegenstand in deiner Unterkunft ist definitiv das Bett. Denn ob deine Gäste einen erholsamen Schlaf haben, wirkt sich unmittelbar auf ihr Wohlbefinden aus. Und darauf, wie sie ihren gesamten Aufenthalt empfinden und welche Bewertung sie dir geben.

Deshalb empfehle ich, unbedingt in ein hochwertiges Bett zu investieren. Das Gleiche gilt für die Bettwäsche. In meinen Ferienwohnungen verwende ich die gleiche Bettwäsche, die in 5-Sterne-Hotels verwendet wird. Die ist zwar teurer, aber sie trägt zu einem besseren Erlebnis für die Gäste bei. Außerdem ist diese Bettwäsche langlebiger. Sie hält mehr Waschvorgängen stand und die Investition rentiert sich dadurch langfristig.

Noch ein wichtiger Punkt zum Thema Schlaf: Da man in einem dunklen Raum erholsamer schläft, empfehle ich lichtundurchlässige Vorhänge zur Verdunkelung in der Nacht.

Achte darauf, immer ausreichend Bettwäsche und Handtücher zu haben. So hast du einen Puffer für die Reinigung. Auch beim Geschirr empfehle ich, ausreichend zu haben, weil da häufiger was kaputtgeht.

Je nachdem, wer deine Zielgruppe ist, richtet sich auch deine Ausstattung danach. Während Geschäftsreisende und Remote-Worker unbedingt einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz benötigen, ist für reisende Familien unter anderem ein Hochstuhl relevant. Stabiles WLAN ist heutzutage ebenfalls unabdingbar, da spielt die Zielgruppe keine Rolle. Auch das Angebot von Smart-Home-Elementen erhöht den Komfort für deine Gäste.

Eine der Aufgaben mit dem höchsten Zeitaufwand für den Gastgeber ist die Schlüsselübergabe. Mit der richtigen Ausstattung kannst du diesen Prozess aber glücklicherweise automatisieren. Möglich ist das zum Beispiel mit Schlüsselboxen, die vor der Unterkunft hängen und von dem Gast eigenständig mit einem Code geöffnet werden können. Eine weitere Möglichkeit bieten Smartlocks. Hierbei handelt es sich um elektronische Schlösser, die es ermöglichen, Türen mit dem Smartphone zu öffnen. Außerdem können sie aus der Ferne verriegelt oder entriegelt werden. Mehr über diese Systeme kannst du im Artikel Tipps für Gastgeber nachlesen

Finde also das perfekte Mittelmaß zwischen der notwendigen Funktionalität und dem Komfort. Tipp: Wenn man selbst als Gastgeber 1–2 Nächte in seiner eigenen Ferienwohnung übernachtet, findet man viel eher heraus, was noch fehlt und wo Verbesserungspotenzial ist. Mehr zum Thema Probewohnen findest du in diesem Artikel: Ferienwohnung vermieten.

So viel kostet die Einrichtung einer Ferienwohnung

Wie viel es kostet, eine Ferienwohnung einzurichten, hängt von vielen Faktoren ab. Zunächst vorab: Du musst deine Ferienwohnung nicht mit teuren Designermöbeln ausstatten. Es gibt definitiv genügend Möbel, die günstig sind und gleichzeitig gut aussehen. Wichtig ist vor allem die Individualität, Funktionalität und Langlebigkeit. Dass die Wohnung kreativ und ästhetisch eingerichtet und dekoriert wurde, zählt in den meisten Fällen nämlich eher, als dass die Möbel von einer teuren Marke stammen. Von einer Sache rate ich dir allerdings ab: Gehe nicht nur zu IKEA! Nichts ist langweiliger als eine Ferienwohnung, bei der du alle Möbel direkt mit Namen ansprechen kannst.

Wie viel die Einrichtung kostet, kommt natürlich auch auf die Größe der Wohnung an. Eine kleine 1-Zimmer-Wohnung einzurichten ist preiswerter als eine große 3-Zimmer-Wohnung. Gehen wir mal davon aus, dass die Küche schon eingebaut ist. Dann kostet die Einrichtung der 1-Zimmer-Wohnung im Durchschnitt rund 5.000 €. Für die 3-Zimmer-Wohnung solltest du ein Budget von 10.000 € einplanen. Einer der besten Wege, beim Einrichten Geld zu sparen, ist, gebrauchte Möbel zu kaufen. Du brauchst wirklich nicht alles neu zu kaufen. Denn bereits für die zweiten Gäste sind die Möbel gebraucht. Beim Bett würde ich immer ein neues kaufen. Bei anderen Möbeln hingegen stört es nicht, wenn sie gebraucht sind. Ein Fernseher, der ein oder zwei Jahre alt ist, funktioniert noch genauso gut wie ein brandneuer — aber er kostet einen Bruchteil. Das heißt, solange die Möbel keine größeren Gebrauchsspuren aufweisen, kannst du sie auf jeden Fall kaufen. Weil du dadurch verdammt viel Geld sparst.Wenn du ein kleines Budget zur Verfügung hast, nimm dir diese Geschichte zu Herzen: Als ich meine 4. Wohnung übernommen hatte, war gerade der Cashflow nicht so stark. Also hatte ich die komplette Wohnung ausschließlich mit gebrauchten Möbeln von eBay Kleinanzeigen eingerichtet — für insgesamt weniger als 2.500 €. Und die Wohnung sieht top aus! Bis heute hat sich noch kein Gast beschwert. Ganz im Gegenteil. Auf Airbnb erhalten wir eine 5-Sterne-Bewertung nach der anderen.Wenn ich dich persönlich in der Einrichtung deiner Ferienunterkunft unterstützen soll, melde dich unter www.bnbprohosting.com für ein kostenloses Beratungsgespräch. Dort schauen wir uns an, wo deine Herausforderungen liegen und wie mein Team und ich dir helfen können.

Tipps erfahrener Gastgeber für die Einrichtung deiner Ferienwohnung

Je länger du Gastgeber bist, desto eher weißt du, worauf Gäste am meisten Wert legen. Daher können Tipps erfahrener Gastgeber helfen. Ein bequemes Bett ist ein absolutes Muss für deine Gäste. Schlaf ist für jeden wichtig. Ein großer Kleiderschrank hingegen ist in den meisten Fällen unnötig. Die meisten Gäste packen ihre Tasche oder ihren Koffer gar nicht erst aus, oder sie reisen mit relativ wenig Kleidungsstücken. Dann reicht ein kleiner Schrank oder ein Kleiderständer vollkommen aus.

Abhängig davon, wer deine Ferienwohnung buchen wird, ändert sich natürlich die Inneneinrichtung und die Ausstattung deiner angebotenen Unterkunft. Geh also auf die möglichen Bedürfnisse deiner Zielgruppe ein. Wenn deine Unterkunft für Familien gedacht ist, bietet es sich an, ein Kinderbett und einen Kinderstuhl zur Verfügung stellen. Wenn sich das Wohnobjekt in der Stadt befindet, ist es sinnvoll, einen Stadtplan mit Tipps für Sightseeing etc. in der Wohnung zu platzieren. Je nach Wetterlage in dem jeweiligen Gebiet, können Regenschirme oder Regenponchos zur Benutzung bereitstehen oder Adapter für Steckdosen, wenn Reisende aus dem Ausland kommen.

Der perfekte Einrichtungsstil für den Wiedererkennungswert

Der Stil deiner Einrichtung sollte einheitlich sein. Richte dich nach aktuellen Trends, die trotzdem zeitlos sind. Beliebte Einrichtungsstile sind modern/industriell, skandinavisch und Bohemien. Mit natürlichen Farben wie grau, weiß, beige kann man nichts falsch machen. Ein paar farbliche Akzente kannst du in der Dekoration wie bei den Kissen, Vasen oder Bildern setzen. Was häufig gut ankommt, ist außerdem ein origineller Hingucker, der sich von den anderen Möbelstücken abhebt. Ein Beispiel dafür ist ein Sessel mit einer speziellen Form, einem bestimmten Muster oder einer auffälligen Farbe. So sticht die Unterkunft nochmal mehr von den übrigen hervor.

So halbierst du die Reinigungszeit deiner Unterkunft durch die Wahl der richtigen Möbel

Um die Wohnung so pflegeleicht wie möglich zu machen, ergibt es Sinn, Möbel zu wählen, die leicht zu reinigen sind und sich zudem nicht so schnell abnutzen.

Robuste Stoffe für das Sofa und das Bett und leicht zu reinigende Oberflächen für Bad und Küche ergibt daher Sinn. Die Möbel sollten nicht zu schnell Kratzer bekommen und eventuell entstehende Macken sollten nicht allzu auffällig sein. Praktisch ist es außerdem, Möbel mit Füßen zu wählen, da auch hierdurch die Reinigung enorm erleichtert wird.

Um die Unterkunft so einfach wie möglich reinigen zu können, solltest du so wenig wie möglich auf die Oberflächen zu stellen. Damit die Gäste ausreichend Platz für ihre eigenen Sachen haben, bietet es sich ohnehin an wenig auf die freien Flächen zu stellen und sogar noch zusätzlichen Platz für beispielsweise Pflegeprodukte im Bad zu schaffen.

Mit dieser Geste hast du garantiert glückliche Gäste

Jeder liebt Geschenke, also auch deine Gäste. Mit einem kreativen Willkommensgeschenk machst du dich als Gastgeber noch einmal attraktiver. Egal, ob mit einer Liste mit den besten Cafés oder Restaurants in der Stadt oder einem Willkommenssnack aus der Region – du kannst hier gerne kreativ werden. Besonders beliebte Beispiele:

  • Gummibärchen oder Schokolade auf dem Kopfkissen
  • Regionaler Wein 
  • selbstgemachte Produkte wie Seifen oder Kerzen
  • Frische Blumen

Wenn du weitere persönliche Tipps wünschst, melde dich unter www.bnbprohosting.com für ein kostenloses Beratungsgespräch. Mein Team und ich unterstützen dich gerne.

Die Top 5 häufigsten Fehler bei der Einrichtung einer Ferienunterkunft 

Um dich durch kleine Fehler mit großer Auswirkung als Gastgeber nicht unbeliebt zu machen, hier die No-Gos bei der Ausstattung deiner Ferienwohnung.

Fehler 1: Persönliche Gegenstände 

Halte die Dekoration so neutral wie möglich. Es sollten auf keinen Fall persönliche Gegenstände wie Familienfotos oder Kleidung auffindbar sein. Das wird deinen Gästen sonst das Gefühl geben, dass sie in die Privatsphäre einer fremden Person eindringen, anstatt dass sie sich wie Zuhause fühlen, wie es eigentlich sein sollte.

Fehler 2: Den Gästen die eigene Religion aufzwingen

Da die Gäste in der Regel unterschiedlichen Glaubens sind oder auch gar keinen Glauben haben, ist es eher unpassend, religiöse Gegenstände in der Unterkunft zu dekorieren. Nicht jeder möchte mit einem Kreuz über dem Bett schlafen. Sorge dafür, dass deine Deko eine breite Palette von Gästen anspricht, ohne jemanden auszuschließen.

Fehler 3: Alte und abgenutzte Möbel

Sehen die Möbel ausrangiert aus, sind sie alt und unmodern oder passen gar nicht zusammen, macht es die Unterkunft um einiges unattraktiver. In so einem Fall ist es nicht unwahrscheinlich, dass die potenziellen Gäste sich lieber für ein Hotel mit moderner Inneneinrichtung entscheiden.

Fehler 4: Mehraufwand durch billige Möbel

Entscheidest du dich für billige Möbel, um Geld zu sparen, tust du dir damit keinen Gefallen. Billige Möbel sind nämlich in der Regel instabiler und gehen schneller kaputt oder sind anfällig für Abnutzung, weshalb diese häufiger ausgetauscht werden müssen. Nicht umsonst sagt man: „Wer billig kauft, kauft (mindestens) zweimal.“ Das bedeutet Mehraufwand für dich und letzten Endes ziemlich sicher auch keine finanzielle Ersparnis. Weiterhin werden deine Gäste auch merken, dass die Möbel qualitativ minderwertig sind und demnach wahrscheinlich auch unbequemer. Um Geld zu sparen, sollte man dann eher auf hochwertige Second-Hand-Möbel zurückgreifen. Denn bietest du deinen Gästen mangelhafte Qualität und geringen Komfort, kannst du nicht nur mit unzufriedenen Gästen, sondern auch mit schlechten Bewertungen rechnen. 

Fehler 5: Langweilige Möbel, wie jeder sie hat 

Du solltest dich bei der Einrichtung zwar nach den beliebtesten Stilen richten, du musst trotzdem darauf achten, Individualität und Einzigartigkeit einzubringen. Deine Unterkunft sollte einen Wiedererkennungswert haben und nicht aussehen wie jede zweite angebotene Unterkunft. Die meistverkauften Ikea-Möbel sollten also nicht deine erste Wahl sein. 

Möchtest du Unterstützung beim Einrichten deiner Wohnung? Dann melde dich unter www.bnbprohosting.com für ein kostenloses Beratungsgespräch. 

Fazit

Wie du siehst: Die Einrichtung deiner Ferienwohnung spielt eine entscheidende Rolle. Hier die wichtigsten Punkte noch einmal für dich zusammengefasst:

  • Das Bett ist essenziell: Sorge dafür, dass du ein bequemes Bett hast, am besten auf Hotelniveau.
  • Ermögliche deinen Gästen einen erholsamen Schlaf, indem du Vorhänge für die Verdunklung des Raumes anbringst.
  • Die Kosten hast du zum großen Teil selbst in der Hand. Du kannst Geld sparen, aber setze immer auf hochwertige Möbel, egal ob Secondhand oder neu.
  • Richte dich nach den Bedürfnissen deiner Zielgruppe: Geschäftsleute benötigen einen Arbeitsplatz, während Familien eher ein Kinderbett oder Kinderstuhl gebrauchen können.
  • Keine persönliche oder religiöse Deko. 
  • Keine abgenutzten oder billigen Möbel.
  • Allgemeiner, neutraler Einrichtungsstil, um eine breite Palette an Gästen anzusprechen. Zusätzlich eine bestimmtes auffälliges Highlight, um sich von der Konkurrenz abzuheben.

Mehr zu diesem Thema findest du übrigens in meinem neuen Buch ZWEI ZIMMER, KÜCHE, CASH, in dem du von den Grundlagen der Kurzzeitvermietung bis zur Automatisierung des Geschäfts alles lernst.

NEUES BUCH: VOM MIETER ZUM VERMIETER

Vereinbare jetzt dein unverbindliches Erstgespräch!

Klicke jetzt auf den Button, schaue dir das Informations-Video an und beantworte den Fragebogen wahrheitsgemäß. Dann wählst du einen passenden Termin für dein Erstgespräch. Daraufhin wird sich einer unserer Experten bei dir melden und schauen, wie wir dir helfen können, ein erfolgreiches Geschäft im Bereich der Kurzzeitvermietung aufzubauen.

wohnung image